Der Bomben-Azubi – Arbeiten auf dem Pulverfass | SWR Doku

Wenn er morgens das Haus verlässt, sagt die Freundin „aufpassen“. Sein Chef mahnt ihn: „Erfahrungen sammeln“. Und er selber weiß, dass Routine tötet. Mathias Peterle ist Auszubildender. Kein gewöhnlicher, denn er lernt Bomben entschärfen beim Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg. Wer mag damit schon etwas zu tun haben? Kampfmittelräumer riskieren regelmäßig ihr Leben. Die Theorieprüfung an der Sprengschule in Dresden hat er bereits in der Tasche. Jetzt muss Mathias Peterle Praxiserfahrung sammeln, von den Kollegen den Ernstfall lernen. Denn er muss bei der ersten eigenen Bombe bestehen, seine Feuerprobe steht bevor.

Wenn er morgens das Haus verlässt, sagt die Freundin „aufpassen“. Sein Chef mahnt ihn: „Erfahrungen sammeln“. Und er selber weiß, dass Routine tötet. Mathias Peterle ist Auszubildender. Kein Gewöhnlicher, denn er lernt Bomben entschärfen beim Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg. Wer mag damit schon etwas zu tun haben? Kampfmittelräumer riskieren regelmäßig ihr Leben. Die Theorieprüfung an der Sprengschule in Dresden hat er bereits in der Tasche. Jetzt muss Mathias Peterle Praxiserfahrung sammeln, von den Kollegen den Ernstfall lernen. Denn er muss bei der ersten eigenen Bombe bestehen, seine Feuerprobe steht bevor.

Was treibt ihn? Ist es das Interesse an der Munition oder der Nervenkitzel? Die Gefahr ist sein Job. Doch der Job ist krisenfest, wahrscheinlich bis zur Rente. Männer wie ihn braucht es in Deutschland. Noch immer liegen massenhaft Blindgänger unentdeckt unter unseren Füßen. 15 Prozent der über Deutschland abgeworfenen Bomben sind nicht detoniert. Auch siebzig Jahre nach Kriegsende können diese Bomben hochgehen und dabei Menschen töten, Gebäude zerstören. Bomben, die von Jahr zu Jahr gefährlicher werden. Denn die Sicherungen der Zünder verrotten. Eine flächendeckende, systematische Suche nach dem explosiven Erbe findet aus Kostengründen nicht statt. Wie schlägt sich Mathias Peterle als Bombenentschärfer-Azubi?

In „Mensch Leute“ erzählen die Filmemacher Geschichten, die sich hinter den Kulissen des scheinbar Alltäglichen ereignen – und die man so kaum für möglich halten würde. Das Spannende, Unerwartete, Kuriose und Überraschende hinter der ganz normalen Alltagsgeschichte gilt es zu entdecken. Ob millionenschwerer Rentner, der sein Erbe verschenkt, oder totgesagter Fixer, der zum gefeierten Triathleten wird: Die Geschichten, die „Mensch Leute“ erzählt, klingen oft unglaublich, stammen aber aus dem ganz normalen Leben.

Kategorie: SWR

Du kannst diese HTML tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>